Stadtpfarrkirche-1

Stadtpfarrkirche

Diese römisch-katholische Kirche, eingebettet in der Häuserfront der Herrengasse, wurde von 1484 bis 1519 erbaut, vorher stand hier eine Fronleichnamskapelle unter Kaiser Friedrich III. Die Dominikaner erweiterten sie zu einer gotischen dreischiffigen Hallenkirche und im Jahr 1585 wurde sie unter Erzherzog Karl II. zur Stadtpfarrkirche umfunktioniert. Die Besonderheiten sind die barocke Fassade und der Kirchturm, der um 1780 von Joseph Stengg erbaut wurde. Er gilt als einer der schönsten Türme von Graz. Die ursprünglichen Barockaltäre wurden durch neogotische

ersetzt, von der früheren Ausstattung ist wenig erhalten geblieben, nur die barocke Johannes-Nepomuk-Kapelle von Josef Hueber über ovalem Grundriss, mit ehemaligen Hochaltarbild „Maria Himmelfahrt“ des venezianischen Malers Jacopo Tintoretto.
Durch den Zweiten Weltkrieg wurden die gotischen Glasfenster im Chorraum zerstört, sodass sie erneuert werden mussten, dies geschah durch den Künstler Albert Birkle. Die bedeutende Orgel stammt aus dem Jahre 1970.

Adresse:Herrengasse 23, 8010 Graz

Telefon:+43 316 829684

Web:www.stadtpfarrkirche-graz.at