Priestersem-Hof

Priesterseminar/Alte Universität

Das Priesterseminar ist seit mehr als 400 Jahren Sitz der kirchlichen Institutionen. Unter Erzherzog Karl II. wurde 1572 im Auftrag des Jesuitenordens von Vinzenz de Verda ein Kollegium erbaut, das bis ins 19. Jh. durch einen dreigeschossigen Übergang mit der Ordenskirche, dem Dom verbunden war. 1585 kam es zur Ernennung zur Jesuiten­universität, der ersten steirischen Universität. Nach Auflösung des Ordens im Jahre 1773 hatte es verschiedene Funktionen wie Schule, Verwaltungsgebäude und Kaserne.
Besonderheiten des Gebäudes sind der größte Innenhof der Altstadt, der Barocksaal, das Refektorium und die Prunkstiege –

ursprgl. schmales Treppenhaus, 1712 mit Stuck u. Bildern mit Sinnsprüchen ausgestaltet.
Im Anschluss an das Priesterseminar grenzt die Alte Universität. Sie wurde 1609 von Erzherzog Karl II. eröffnet. Im Erdgeschoß befinden sich die ehemaligen Hörsäle, im Obergeschoß eine zweigeschossige Bibliothek (von Josef Hueber 1778/81). 1905 wurden ca. 1 Million Bücher in die Universitätsbibliothek der Neuen Universität verlegt. Von 1905 -2000 diente es als Landesarchiv, nach der Restaurierung der Hörsäle und der Bibliothek 1999-2005, wird es heute als Veranstaltungszentrum genutzt.

Adresse:Bürgergasse 2, 8010 Graz

Telefon:+43 316 8042-0

Web:www.priesterseminar.graz-seckau.at

Email:priesterseminar@graz-seckau.at