Pal_Attems

Palais Attems

Ignaz Maria Graf Attems (aus ­Görz stammend) ließ sein Stadthaus 1702 an Stelle von sechs Häusern von Joachim Carlon erbauen. Seit 1962 ist das Land Steiermark Eigentümer. Das bedeutendste Barockpalais der Steiermark wurde als U-förmiger blockhafter Bau mit quadratischem Innenhof angelegt. Außen als auch die Hof­fassaden sind reich mit Stuck geziert. Das repräsentative Erdgeschoß mit seinem großen Vestibül dient als Durchfahrt und über die seitlichen Stiegenaufgänge betritt man das Mezzanin, von wo eine

doppelläufige Treppe in den ersten Stock führt. Hier sind die Repräsentationsräume mit Stuckdecken von Domenico Boscho und Gemälde von Pietro de Pomis. Im ersten und zweiten Obergeschoß befinden sich je acht Räume, darunter der Affensaal, Vogelsaal, Engelsaal und der Büstensaal. Im Zweiten befanden sich zunächst die Wohnräume der Familie, später die Bibliothek und Kunstgalerie. Die Grafen Attems besaßen bis ins 20. Jh. die größte Gemäldesammlung der Steiermark.

Adresse:Sackstraße 17, 8010 Graz