Kunsthaus-fass-nacht

Kunsthaus

Ein internationaler Wettbewerb im Jahr 2000 entschied sich für das Projekt der Londoner Architekten Peter Cook und Colin Fournier. Im Kulturhauptstadtjahr 2003 entstand aus der Revitalisierung des Eisernen Hauses (Gusseisenkonstruktion 1848) und deren Zubau ein Architektonisches Highlight. Auf insgesamt 11.100 m2 Nutzfläche findet sich Platz für Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, Neue Medien und Fotografie.
Eine blau schimmernde “Bubble” schwebt förmlich über einem transparenten Unterbau. Dieser beherbergt Restaurant und Medienlounge. Der Travelator, ein geneigtes Förderband,

zieht Besucher ins Innere der zwei Ausstellungs-Etagen. Die Außenhaut (des „Friendly Alien“) bilden Acrylglaselemente mit einer integrierten BIX-Fassade, die nicht nur bewegte Lichtsignale aussendet sondern auch Klangsignale. (täglich 08:50 – 21:50 Uhr, 10 Minuten vor jeder vollen Stunde). Ins Innere dringt das Tageslicht durch die nüsterartigen „Nozzles“ ein, die nach Norden gerichtet sind und für optimale Belichtung sorgen. Im obersten Teil der Ausstellungen befindet sich die „Needle“, eine rundum verglaste Aussichtsplattform mit Sitzgelegenheiten.

Adresse:Lendkai 1, 8020 Graz

Telefon:+43 316 80179200

Web:www.museum-joanneum.at/de/kunsthaus

Email:kunsthausgraz@ museum-joanneum.at

Öffnungszeiten:Di - So: 10:00-17:00