Karmelpl-(1a)

Karmeliterplatz

Im Jahr 1578 wurde dieser Platz, der von der Paulustorgasse Richtung Osten bis zur ehemaligen Befestigungsanlage (Pfauengarten) reicht, angelegt. Drei-viergeschossige Verbauung im Kern aus dem 16./17. Jh. begrenzen den Platz, auf der Südseite mit schönen Barockfassaden. An der Nordseite Ecke Paulustorgasse befand sich das ehemalige Nuntiaturgebäude mit Renaissance Eckerker, am anderen Ende schließen das dominante Kloster der Karmeliter (17. Jh.), die barocke Dreifaltigkeits-Pestsäule aus

Gusseisen, sowie das monumentale Gebäude Paulustorgasse 1 zum Schlossberg hin den Platz ab. Durch die Durchfahrt dieses Gebäudes gibt es hier auch einen bequemen Aufgang zum Schlossberg. Die neue Platzgestaltung (Arch. Norbert Müller) im Jahre 2005, ermöglichte es den Platz nicht mehr als Durchfahrtsplatz vom Paulustor zur Hartiggasse zu benützen, sondern nur mehr als Fußgängerzone.

Adresse:Karmeliterplatz, 8010 Graz