Dom-Mausoleum-Nordfassade

Dom

Der Dom wurde 1438 bis 1462 von Kaiser Friedrich III. erbaut. An Stelle einer Wehrkirche entstand eine dreischiffige, spätgotische Hof- und Stadtpfarrkirche mit Netzrippengewölbe, Fresken (hl. Christophorus mit Gesichtszügen Friedrichs und Herzogshut), langer Chor, später barocke Ausstattung wie Hochaltar, Kanzel, Chorgestühl; Reliquienschreine (ursprünglich Brauttruhen von

Paola Gonzaga); außenseitig urspr. Fresken, auf der südwestl. Seite erhaltenes „Landplagenbild“ (1485) von Thomas von Villach, zeigt die Gottesplagen: Türken, Pest u. Heuschrecken; 200 Jahre lang Ordenskirche der Jesuiten, 1786 zum Dom erhoben, bis 1854 war Dom u. Burg über die Hofgasse durch einen dreigeschossigen Gang verbunden.

Adresse:Burggasse 3, 8010 Graz

Web:www.domgraz.at

Email:graz-dom@graz-seckau.at